Was mich bewegt …

Maria-Anne Gallen: Gedanken, Erfahrungen, Einsichten

Licht und Schatten


3 Kommentare

Schattenaspekte

Das Konzept des »Schatten« wurde erstmals von Carl Gustav Jung ausführlich in der modernen Psychologie behandelt. Kurz gesagt, versteht er darunter »alles das, was du auch bist, aber auf keinen Fall sein willst«. Es geht hier also um die ausgeblendeten Aspekte unseres Mensch-Seins, um das, was wir bei uns nicht sehen wollen oder können. Weiterlesen

christchurch_basilica


2 Kommentare

Wenn Stabilität verloren geht

 

Im Januar dieses Jahres habe ich die erdbebengeschüttelte Stadt Christchurch – auf der Südinsel Neuseelands – besucht und insgesamt 14 Tage dort verbracht. Vor über vier Jahren gab es dort einen heftigen Erdstoß, mit der Stärke 7,1 auf der Skala, dem zahlreiche Nachbeben (bis heute andauernd) folgten. Eines davon traf am 22. Februar 2011 das Zentrum der Stadt. Es richtete große Zerstörung an und kostete 185 Menschenleben.

Weiterlesen

Körperbild1


2 Kommentare

Therapie, die berührt

Körperlich den Sinn fühlen, »the felt sense«

 »Spür’ doch mal nach innen«, ist eine gängige Aufforderung im psychotherapeutischen Setting. Sie lenkt unseren Aufmerksamkeitsfokus direkt in den Körper. »Innen« wird normalerweise innerhalb der wahrgenommenen Körpergrenzen angesiedelt, »außen« ist woanders. Insofern ist das bewusste Erfühlen eigener Befindlichkeiten immer ein körperlicher Vorgang.

Was taucht denn da in der Eigenwahrnehmung auf, wenn wir dieser Einladung folgen? Zunächst drängen sich hier in der Regel die »lauten« und »deutlichen« Ereignisse auf: Starke Gefühle, körperliche Schmerzen und Verspannungen, Gedanken und Selbstgespräche. Ja, auch das Bewusstwerden unserer Denkvorgänge findet im Körper statt!

Weiterlesen