Was mich bewegt …

Maria-Anne Gallen: Gedanken, Erfahrungen, Einsichten

Paradoxie der Wahrheitssuche

3 Kommentare

Menschen, die spirituell unterwegs sind, nennt man auch Sucher: Sucher nach Wahrheit. Einer meiner Lehrer, Claudio Naranjo, hat sein spirituelles Weiterbildungsprogramm SAT genannt – „seekers after truth“. Gleichzeitig ist dieser Begriff ein Sanskritwort und bedeutet „SEIN“.  

Sein und Suchen

Wie passt das zusammen? Sein und Suchen. Sein: Statisch, unbewegt, allumfassend, unteilbar …. Suchen: Rastlos, forschend, immer „on the move“ … Eine Suche, die nirgendwo ankommt, weil wir immer schon da sind. Gibt es die Wahrheit überhaupt, nach der wir suchen?

Auf der Suche

Auf der Suche-Sein gibt es seit Menschengedenken: Nach dem heiligen Gral, dem Stein der Weisen, der absoluten Wahrheit. „Wer suchet, der findet“, ist eine Weisheit, die mir seit Kindheitstagen in den Ohren klingt. Aber was? Finden wir das, wonach wir suchen, oder nicht doch etwas ganz anderes? Sind wir zufrieden mit dem, was wir gefunden haben, oder machen wir uns gleich wieder auf den Weg?

Erkenntnistheorie

Die postmoderne Erkenntnistheorie (Konstruktivismus) sagt, dass jedes Erkennen ein Tun ist, das eine eigene Wirklichkeit erschafft. Es hat etwa ein halbes Jahr gedauert, bis ich diesen Satz verdaut hatte. In dieser Zeit tränten permanent meine Augen und die angestrengte Spannung hinter der Nasenwurzel und in der Stirn wollte nicht verschwinden. Ich glaube nicht, dass ich das Ergebnis dieses Verdauungsvorgangs irgendjemandem erklären kann – ein Schritt auf meinem Erkenntnis-Weg.

Konzepte

Seitdem erscheinen mir jedoch alle Konzepte hohl und leer. Egal, ob es sich um alltagssprachliche einfache Worte handelt, oder hochwissenschaftliche Theorien. Konzepte sind für mich heute Fahrzeuge, in die ich einsteige, um in meinem Erkennen von A nach B zu reisen. Es geht dabei um Kommunikation mit anderen und auch mit mir selbst. Irgendwie macht das Sinn. Schweigen und schweigend kommunizieren macht allerdings genau so viel Sinn. Ich finde nicht, dass das Benutzen von Konzepten besser ist, als sie nicht zu benutzen. In Stille verbrachte Zeit ist ebensowenig besser genutzte Zeit, als eine, in der gesprochen wurde. Manche haben eine Vorliebe für das eine, dann werden sie im extremsten Fall Trappisten oder Karthäuser-Mönche, manche bevorzugen das andere. Wir sind verschieden.

Mit Paradoxien entspannt leben

Heute glaube ich nicht mehr, auf der Ebene von Konzepten und Begriffen, eine objektive Wahrheit zu finden. Jeder Versuch, Wesentliches in Worte zu fassen, endet in irgendwelchen Paradoxien. Es scheint mir angesagt, mit dieser Tatsache möglichst entspannt zu leben, wie die beiden in diesem Witz:

Der wahre (weise) Kern

Die Suche nach dem Stein der Weisen hat dadurch aufgehört. Den Lapislazuli in meiner Hosentasche, der diesen Weg begleitete, habe ich neulich verschenkt. Die Quelle der Weisheit habe ich nicht gefunden. Und dennoch entdecke ich immer wieder, dass sie da ist: In mir – und in allem!

„Die Wahrheit ist das, was bleibt …“ ist ein Konzept, das sich durch Erfahrung vielfach bestätigte. Der Weg dorthin ein Weg der Des-Illusionierung: „Was habe ich mir über mich und die Welt vorgemacht?“ „Welchen falschen Vorstellungen bin ich verfallen gewesen?“ Wenn ich das alles weglassen und loslassen kann, dann taucht im Innersten meines Suchens und Fragens eine Art „ewige Weisheit“ auf – der wahre Kern!

Advertisements

3 Kommentare zu “Paradoxie der Wahrheitssuche

  1. Sehr intensiver Umgang mit Identität und mehr. Erfreut den Blog gefunden zu haben.
    J.Clim

  2. Wenn Du ehrlich bist zu Dir selbst ( und das sind die allerwenigsten ) dann wirst Du feststellen , dass dieser Kern , den Du da gefunden hast eine Eigenschaft hat, die schon viele vor Dir entdeckten – er ist LEER –

    Und er wird immer LEER bleiben – es sei denn , Du setzt Deine Suche in einem interessanten Buch fort – bzw. beginnst sie neu . Gibts überall zu kaufen – die Bibel – .

    Den Kern, den Du dann dort findest – die Suche wird nicht kürzer sein als die erste , wenn man sie ernsthaft betreibt – wird ein Schatz sein

    viel Erfolg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s